Mir san vom Woid dahoam

 

 

 

Mir san vom Woid dahoam,

 

des kennt a jeder glei,

De Madl de mir ham,

wenns von den Bergen hallt,

de machan uns so stolz

dann sam a mir dabei.

san wie de Tannabaum,

Und wenn’s Stutzerl knallt,

da draussn im Tannaholz

dann sama mir am Weg,

Uns schlagt as Herz so laut

Mir san vom Woid dahoam,

segn mir de Baum do Steh,

der Woid is sche

Mir san vom Woid dahoam,

 

der Woid is sche

Und unsa Heiserl des,

 

kann uns koa Wind vowaahn,

Mir san auf Straubing zu,

weil mir des Schindldach,

als lustige Bauersknecht,

mit lauter Stoa einschwaar,n

Weil mir uns eibild hoam,

Und s Heiserl steht im Woid,

des wa für uns net schlechz,

a Steigerl muass nauf gehn,

Uns hots net gfalln da draust,

Mir san vom Woid dahoam,

ham miassn glei hoam gehn,

der Woid is sche

Mir san vom Woid dahoam,

 

der Woid is sche